Immobiliengutachter Thomas Bösl Immobilienbewertungen


Sachverständiger München - Allach-Untermenzing

Wertgutachten für den oberbayerischen Immobilienmarkt
Die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken in München - Allach-Untermenzing ist Aufgabe sachkundiger Wertgutachter / Sachverständiger, die im gemeinen Sprachgebrauch gerne auch als Schätzer bezeichnet werden. So finden sich viele Bezeichnungen wie Bewerter, Hausgutachter, Hausschätzer, Immobiliengutachter, Grundstücks-wertermittler, Immobilienbewerter, Wohnungsschätzer etc., die allesamt das Gleiche meinen: Eine Person mit besonderer Fachkunde, die den Wert einer Immobilie in München - Allach-Untermenzing schätzt bzw. taxiert, der zu einem Stichtag am Markt im gewöhnlichen Geschäftsverkehr ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse erzielbar ist (§ 194 BauGB). Was sonderbar anmutet ist, dass Begriffe wie der Verkehrswert oder Marktwert in Verbindung mit der Person des Sachverständigen im gemeinen Sprachgebrauch eher in geringem Umfang Verwendung finden.
Sind Sie auf der Suche nach einen Immobiliengutachter, Immobiliensachverständigen, Immobilien Wertgutachter oder haben Sie Fragen zur Immobilienbewertung? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

zurück

München - Stadtbezirk 23 - Allach-Untermenzing


Immobiliengutachter München - Allach-Untermenzing Immobilienbewertung

Der Bezirk liegt im äußersten Nordwesten der Stadt. Als neue Stadtteile entstanden die Angerloh-Siedlung (die von Krauss-Maffei in der Zeit 1952 bis 1972 für deren Werksangehörige errichtet wurde) die Beer-Siedlung (Einfamilienhaussiedlung), die Flaksiedlung, diue Gerberau (eine BMW-Werkssiedlung, die Gerberau zeichnet sich durch eine eigene Infrastruktur aus).

Die Sozialstruktur in Untermenzing ist deutlich durch Mehrpersonenhaushalte mit Kindern geprägt. Die soziale Schicht hat sich von der Arbeiterschaft hin zu den Angestellten entwickelt, die über 50 Prozent vertreten. Untermenzing ist traditionell eher von Einfamiliensiedlungen geprägt. In der der Zeit von 1946 und 1970 entstanden Ein- und Mehrfamilienhäusern, durchsetzt mit Reihenhaus- und Eigentumswohnanlagen die dem Bezirksteil noch weitgehend Gartenstadtcharakter und einen eher ländlichen Eindruck verleiht.

Während Untermenzing kaum Gewerbe aufweist, besitzt Allach die höchste Industrie- und Gewerbeflächenballung im Stadtgebiet. Namhafte Firmen wie die MAN, MTU und Krauss-Maffei stellen mehr als drei Viertel der gut 25.000 Arbeitsplätze des Stadtbezirkes. Wie in anderen Stadtbezirken dominieren inzwischen auch in diesem Stadtbezirk Einzelhandel und der Dienstleistungssektor (größter Betrieb ist die Deutsche Telekom).

Im Straßenverkehr hat die mittlerweile in Dienst gestellte A99 - Autobahnring München-Nordwest mit der Eschenrieder Spange eine Entlastung für den Straßenverkehr ebracht. Im öffentlichen Nahverkehr ist Allach-Untermenzing vor allem durch die S 2 das öffentliche Nahverkehrsnetz angeschlossen, das durch MVG-Buslinien ergänzt wird.

Es sind eine Realschule und ein Gymnasium als wichtigste Bildungseinrichtungen im Stadtbezirk vorhanden.