Immobiliengutachter Thomas Bösl Immobilienbewertungen


Sachverständiger München Neuhausen-Nymphenburg

Die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken in München - Neuhausen-Nymphenburg ist Aufgabe sachkundiger Wertgutachter / Sachverständiger, die im gemeinen Sprachgebrauch gerne auch als Schätzer bezeichnet werden. So finden sich viele Bezeichnungen wie Bewerter, Hausgutachter, Hausschätzer, Immobiliengutachter, Grundstücks-wertermittler, Immobilienbewerter, Wohnungsschätzer etc., die allesamt das Gleiche meinen: Eine Person mit besonderer Fachkunde, die den Wert einer Immobilie in München - Neuhausen-Nymphenburg schätzt bzw. taxiert, der zu einem Stichtag am Markt im gewöhnlichen Geschäftsverkehr ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse erzielbar ist (§ 194 BauGB). Was sonderbar anmutet ist, dass Begriffe wie der Verkehrswert oder Marktwert in Verbindung mit der Person des Sachverständigen im gemeinen Sprachgebrauch eher in geringem Umfang Verwendung finden.
Sind Sie auf der Suche nach einen Immobiliengutachter, Immobiliensachverständigen, Immobilien Wertgutachter oder haben Sie Fragen zur Immobilienbewertung? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

zurück

München - Stadtbezirk 9 - Neuhausen-Nymphenburg


Immobiliengutachter München - Neuhausen-Nymphenburg Immobilienbewertung

Neuhausen und Nymphenburg sind Stadtteile von München.

Der Stadtbezirk 9 reicht vom Innenstadtrand (Marsfeld) bis zum Schlosspark Nymphenburg im Westen und erstreckt sich von Nord nach Süd vom Olympiapark über Gern bis zum Hauptbahnhof-Pasing.

Für den Bezirk typisch sind die unterschiedlichen städtebaulichen Bereiche. So entstand in Nymphenburg Ende des 19. Jahrhunderts im Umfeld der Auffahrtsalleen zur Schlossanlage ein repräsentatives Wohnviertel mit gründerzeitlicher Architektur.

In Neuhausen prägen Wohn- und Geschäftshäuser in geschlossener, dichter Blockbebauung das Bild.

Mittelpunkt und urbanes Zentrum des Stadtteils ist der Rotkreuzplatz mit großen Teilen gut erhaltener Bausubstanz aus der Gründer- und Zwischenkriegszeit mit einer hohen Wohnqualität. Die Altbauquartiere im Umfeld von Nymphenburger Straße und Blutenburgstraße sind schon länger Heimat für die gehobene Mittelschicht. Jedoch hat auch in Nymphenburg und Neuhausen die sogenannte Gentrification Einzug gehalten (Straßenzüge werden umgestaltet, Altbauten saniert, Umwandlungen in Eigentumswohnungen fanden statt, Ladenlokale wurden zu Architekturbüros oder alternativen Geschäften), was den Stadtrat 2006 veranlasste, die Erhaltungssatzung für dieses Quartier zu verlängern, um der Verdrängungswirkung der angestammten Bewohner entgegenzuwirken.

Durch die Anbindung zur A 8 und durch den Mittleren Ring ist Nymphenburg - Neuhausen verkehrgünstig an das Verkehrsnetz angeschlossen.

Allerding ist der Bezirk dadurch durch ein hohes Verkehrsaufkommen belastet.

Neuhausen-Nymphenburg hat mit rund 90.000 Einwohnern nach Ramersdorf-Perlach die zweithöchste Einwohnerzahl der Münchner Bezirke.

Die Arbeitsplätze des Bezirks liegen neben Handel und Dienstleistungssektor zum großen Teil im öffentlichen Bereich (Niederlassung der Deutschen Bahn, dem Bundeswehr-Verwaltungszentrum, dem Bayerischen Landeskriminalamt, zahlreichen Krankenhäusern wie dem Rotkreuz-Krankenhaus, dem Deutschen Herzzentrum, dem Krankenhaus Barmherzige Brüder, dem Dritten Orden.