Immobiliengutachter Thomas Bösl Immobilienbewertungen


Sachverständiger München Sendling

Die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken in München - Sendling ist Aufgabe sachkundiger Wertgutachter / Sachverständiger, die im gemeinen Sprachgebrauch gerne auch als Schätzer bezeichnet werden. So finden sich viele Bezeichnungen wie Bewerter, Hausgutachter, Hausschätzer, Immobiliengutachter, Grundstücks-wertermittler, Immobilienbewerter, Wohnungsschätzer etc., die allesamt das Gleiche meinen: Eine Person mit besonderer Fachkunde, die den Wert einer Immobilie in München - Sendling schätzt bzw. taxiert, der zu einem Stichtag am Markt im gewöhnlichen Geschäftsverkehr ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse erzielbar ist (§ 194 BauGB). Was sonderbar anmutet ist, dass Begriffe wie der Verkehrswert oder Marktwert in Verbindung mit der Person des Sachverständigen im gemeinen Sprachgebrauch eher in geringem Umfang Verwendung finden.
Sind Sie auf der Suche nach einen Immobiliengutachter, Immobiliensachverständigen, Immobilien Wertgutachter oder haben Sie Fragen zur Immobilienbewertung? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

zurück

München - Stadtbezirk 6 - Sendling


Immobiliengutachter München - Sendling Immobilienbewertung

Ein weiterer Stadtteil von München ist Sendling, das sich in Ober-, Mitter- und Untersendling aufteilt.

Sendling liegt südlich des Stadtbezirks 2 - Ludwigsvorstadt und Isarvorstadt. Das Sendlinger Gebiet wird im Westen von der S-Bahnlinie (S 7) begrenzt und umschließt Isar und den Flaucher (Isarabschnitt zwischen dem Flauchersteg und der Brudermühlbrücke) im Osten.

Sendling (süd- bis südwestlich der Münchener Innenstadt) grenzt an die Bezirke Schwanthalerhöhe ("Westend") im Norden, Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt im Nordosten, im Osten an die der Isar , die an Untergiesing-Harlaching angrenzt. Südlich und westlich wird Sendling von den Bezirken Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln und Sendling-Westpark eingerahmt.

Seit 1912 hat die Großmarkthalle München große Bedeutung für das Wirtschaftsleben in Sendling erlangt.

Auf einer Fläche von 310.000 Quadratmeter (drittgrößte Umschlagsort für Obst und Gemüse in Europa nach Paris und Mailand) wurden dort in 2005 von 270 Import- und Großhandelsfirmen aus 83 Ländern Waren im Wert von über 750 Mio. € umgeschlagen. Die Großmarkthalle mit einen Jahresumsatz von geschätzten 1,5 Milliarden € versorgt täglich eine Region mit etwa fünf Millionen Menschen. Ca. 20 % der Arbeitsplätze von Sendling entfallen auf Handelsunternehmen, die im Großhandel aktiv sind. das Handwerk und das verarbeitende Gewerbe haben noch ihre Bedeutung; die eigentlich Wachstumspotenziale in Sendling liegen jedoch mehr Dienstleistungsbereich.

Das Bild des Sendling als dichtbesiedeltes Viertels wird geprägt von Mietshäusern und wohnungsgenossenschaftlichen Bauten, die ihre Bestimmung von der Funktionsmischung aus Wohnen und Arbeiten erhalten haben. Seit 1990 werden die älteren Häuser (vor 1945) mehr und mehr saniert.

Von den knapp 36.500 Einwohnern bilden mittlerweile die Angestellten das größte Segment. Durch Zuwanderung wandelt sich langsam die soziale und altersmäßige Zusammensetzung der Wohnbevölkerung. Auffällig allerdings ist, dass derzeit noch die unteren/mittleren Bildungsabschlüsse dominieren, aber heute schon ein deutliche Veränderung der Altersstruktur (20- bis 40-Jährige) mit höheren Bildungsabschlüssen bemerkbar ist.