Immobiliengutachter Thomas Bösl Immobilienbewertungen


Sachverständiger München Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln

Die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken in München - Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln ist Aufgabe sachkundiger Wertgutachter / Sachverständiger, die im gemeinen Sprachgebrauch gerne auch als Schätzer bezeichnet werden. So finden sich viele Bezeichnungen wie Bewerter, Hausgutachter, Hausschätzer, Immobiliengutachter, Grundstücks-wertermittler, Immobilienbewerter, Wohnungsschätzer etc., die allesamt das Gleiche meinen: Eine Person mit besonderer Fachkunde, die den Wert einer Immobilie in München - Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln schätzt bzw. taxiert, der zu einem Stichtag am Markt im gewöhnlichen Geschäftsverkehr ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse erzielbar ist (§ 194 BauGB). Was sonderbar anmutet ist, dass Begriffe wie der Verkehrswert oder Marktwert in Verbindung mit der Person des Sachverständigen im gemeinen Sprachgebrauch eher in geringem Umfang Verwendung finden.
Sind Sie auf der Suche nach einen Immobiliengutachter, Immobiliensachverständigen, Immobilien Wertgutachter oder haben Sie Fragen zur Immobilienbewertung? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

zurück

München - Stadtbezirk 19 - Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln


Immobiliengutachter München - Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln Immobilienbewertung

Thalkirchen, Obersendling, Forstenried, Fürstenried und Solln sind Stadtteile im Süden Münchens.
Der westlich der Isar gelegene Stadtteil Thalkirchen gehört zu den ältesten Siedlungen im Süden der Stadt und hat eine bedeutende Erholungs- und Freizeitfunktion. Auf der Isarseite liegt der bekannte Tierpark Hellabrunn.

Das nach 1945 entstandene Viertel Obersendling ist städtebaulich ein Mischgebiet. Die Wohnbebauung ist in Industrie- und Gewerbegebiete eingebettet, wobei besonders die beiden Siemens-Sternhochhäuser an der Boschetsriederstraße als erste Hochhäuser zu erwähnen sind. Derzeit sollen im Rahmen des Projektes Isar Süd Wohnungen und Büroflächen die Lebensqualität im Viertel zu verbessern.

Fürstenried ist ein Stadtteil mit noch relativ gut erhaltenem alten Dorfkern, der überwiegend aus Wohngebieten besteht. Zwischen 1959 und 1971 wurden auf der Gemarkung Forstenried drei Großwohnanlagen Neu-Forstenried, Fürstenried Ost und Fürstenried West, Parkstadt Solln errichtet.

Solln ist der südlichste Stadtteil von München und zählt mit seinem Gartenstadtcharakter zu den teuersten Wohngegenden der Stadt; im Zuge der Nachverdichtung entstehen vermehrt dicht bebaute Eigentumswohnanlagen im oberen Preissegment, so dass Solln zunehmend seinen Villencharakter verliert.

Die Arbeitsplätze im Stadtbezirk konzentrieren sich zum Großteil auf den Industrie- und Gewerbestandort Obersendling. Die soziale Struktur des Bezirks folgt den städtebaulichen Gegebenheiten in den Bezirksteilen (Villenviertel Alt-Solln, Einfamilienhausgebiete in Forstenried und Maxhof, Großwohnanlagen in Fürstenried, ältere Wohnquartiere und Genossenschaftsbauten in Thalkirchen und Obersendling). Der Ausländeranteil liegt für den gesamten Bezirk unter dem städtischen Durchschnitt.

Der Stadtbezirk wird zum einem über die Autobahn 95 und zum anderen über die Bundesstraße 11 erschlossen.

Der öffentliche Nahverkehr wird über U-Bahn-Linie U3 sowie die S-Bahn-Linien S7, S20 und S27.